AGB | Impressum | Kontakt

Umwelt

UN001 - Waldbaden       NEU Termin: Sonntag, 11. Oktober 2020, 10:00-13:00 Uhr Leitung: Marei Grundhöfer Kursgebühr: € 20, 1 Kurstag, min 6, max 10 Teilnehmer Der Wald ist heilsam und Kraftquelle! Jeder und jede, der regelmäßig in der Natur spazieren geht, spürt von selbst, wie gut ihm das tut, frische Luft zu atmen, die Ruhe und den Duft des Waldes in sich aufzunehmen, den Kontakt zum Waldboden zu spüren. Oft suchen Menschen unbewusst die Natur auf, um zu entspannen, den Kopf frei zu bekommen, die Gedanken fließen zu lassen und den Körper heilsam zu bewegen. Wir machen uns ganz bewusst die heilsame Kraft des Waldes zunutze: Mit achtsamen Spürübungen in der Natur, kleinen Atemmeditationen und bewusstem, langsamen Gehen kommen wir in die Ruhe und ins Hier und Jetzt. Dauer: ca. 3 Stunden (10-13:00 Uhr) - Treffpunkt: Wird noch bekannt gegeben

UN002 - Auszeit in der Natur für Frauen       NEU Termin: Sonntag, 18. Oktober 2020, 10:00-14:30 Uhr Leitung: Marei Grundhöfer Kursgebühr: € 30, 1 Kurstag, min 6, max 10 Teilnehmer Wir lassen den Alltag hinter uns und tauchen ein in die Ruhe der Natur. Im Wald – fernab der unzähligen Reize des Alltags – erleben wir unsere Sinne neu: Was hören wir in der Ruhe des Waldes? Wie fühlt sich der Waldboden unter unseren Füßen an? Was gibt es blind im Wald zu entdecken? Auf einer kleinen Wanderung mit Naturmeditationen und kleinen Ritualen kommen wir wieder zu uns selbst zurück. Mit verschiedenen Spürübungen tanken wir Kraft, kommen durch den Kontakt mit der Natur in den Augenblick und können gestärkt in den Alltag zurückkehren. Dauer: ca. 4,5 Stunden (10-14:30 Uhr) - Treffpunkt: Wird noch bekannt gegeben

UN003 - Einführung in die Pilzkunde: Überlebenswichtig für Pilzliebhaber (Seminar & Exkursion) Termin: Samstag, 17. Oktober 2020, 10:00-18:00 Uhr VHS-Zentrum, Schulstraße 12, Waldkirch Leitung: Veronika Wähnert, Diplombiologin und Pilzsachverständige der DGfM Kursgebühr: € 35, 1 Kurstag, min 10, max 15 Teilnehmer Sie essen gerne Pilze und möchten bei selbst gesammelten Waldpilzen auf Nummer sicher gehen? Sie kennen und sammeln seit Jahren Pfifferlinge und Steinpilze und möchten gefahrlos Ihr „Beutespektrum“ erweitern? Sie haben sich an einer Pilzmahlzeit schon einmal den Magen verdorben oder sich vergiftet? Dann ist dieser Kurs, der sich mit Giftpilzen beschäftigt, für Sie vielleicht von besonderem Interesse. Wer Speisepilze sammelt, sollte die tödlich giftigen Arten kennen, um eine gesunde Auswahl zu treffen. Weiterhin ist es wichtig zu wissen, wie man Pilze behandelt, damit aus ihnen Delika-tessen und kein medizinischer Notfall werden. Dies und vieles mehr erfahren Sie in der Theorie, im zweiten Teil geht es auf die Suche in den Wald. Erforderlich sind Schreibzeug, ein Korb, wetterangepasste Kleidung, falls vorhanden Pilzbuch, Lupe und Messer. Das Sammeln von Speisepilzen ist nicht Ziel der Veranstaltung.